Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Machen Sie mit beim Girls'Day –Mädchen-Zukunftstag 2023!

Grafik zum Girls'Day-Aufruf 2023
  • Geben Sie Mädchen regional oder bundesweit einen Einblick in den Berufsalltag!
  • Fördern Sie den Nachwuchs –frei von Geschlechterklischees!
  • Wirken Sie dem Fachkräftemangel entgegen und finden Sie schon jetzt Ihre Auszubildenden von morgen!

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung rufen gemeinsam mit den Aktionspartner*innen:

  • die Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA)
  • der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • der Bundeselternrat (BER)
  • der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB)
  • der Deutsche Industrie und Handelskammertag (DIHK)
  • die Gleichstellungsministerkonferenz (GFMK)
  • die Initiative D21
  • die Kultusministerkonferenz (KMK)
  • der Zentralverband des Handwerks (ZDH)

und der Bundeskoordinierungsstelle des Girls'Day, Unternehmen und Institutionen dazu auf, am Donnerstag, den 27. April 2023 am Aktionstag teilzunehmen!

Für Ihre Planungssicherheit gibt es in diesem Jahr erstmalig einen Anmeldeschluss für die Mädchen. Dieser ist der 20. April.

Seien Sie (wieder) dabei!

  • Zeigen Sie Schülerinnen, was Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution machen und begeistern Sie die Mädchen von Ihrer Arbeit.
  • Tragen Sie Ihr Angebot unter girls-day.de ein: Nur so wird dieses in der Platz-Suche der Mädchen angezeigt und Sie können Ihr Angebot dort einfach verwalten.
  • Entscheiden Sie, ob Sie Ihr Angebot vor Ort oder digital anbieten möchten.
  • Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns an info@girls-day.de oder rufen Sie uns gerne an: 0521 106-7357.

Unterstützen Sie junge Frauen bei ihrer Berufswahl und wecken Sie Talente!

Der Girls'Day vermittelt praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern, in denen bisher nur wenige Frauen arbeiten. Die aktuelle Studie zum Aktionstag 2022 hat gezeigt, dass der Girls'Day wirkt: Nach dem Aktionstag 2022 konnten sich z.B. 21 Prozent der teilnehmenden Schülerinnen vorstellen, einen Beruf in der Informationstechnologie oder Informatik zu ergreifen, vorher waren es nur 12 Prozent. Durch Ihr Engagement beim Girls'Day fördern Sie den weiblichen Nachwuchs in Handwerk, Industrie, Informatik, Wissenschaft und Technik.

Kinder, die sich weder als Mädchen oder Jungen empfinden, können natürlich am Aktionstag teilnehmen und sich individuell für einen Beruf entscheiden. Auch trans* Mädchen sind herzlich willkommen, am Girls'Day dabei zu sein.

Artikel teilen