Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

"Der Girls'Day ist eine Herzensangelegenheit für mich"

Cordelia Weinfurter, Microsoft

Porträt von Cordelia Weinfurter

Diverse Teams sind ein wichtiger Bestandteil der Philosophie von Microsoft, denn nur durch unterschiedliche Kulturen, Hintergründe und Sichtweisen entsteht ein Klima, in dem Innovationen wachsen können. Deshalb nimmt Microsoft Deutschland seit 2009 am Girls'Days teil, um Mädchen für die IT zu begeistern. Und um zu zeigen, dass Coding nicht schwer ist und es in der Technikwelt die verschiedensten Karrieremöglichkeiten gibt. Mit Cordelia Weinfurter, Cloud Solution Architect Manager und Teil des Boards von Women at Microsoft, haben wir darüber gesprochen, warum sie sich so für den Girls'Day engagiert. 

Girls'Day: Was hat bei Ihnen das Interesse geweckt, sich am Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag zu beteiligen?
Ich bin im Board unseres internen Frauennetzwerks Women at Microsoft. Der Girls'Day war tatsächlich das erste Event, das ich organisiert habe und sozusagen mein Start bei Women at Microsoft. Das war in 2009, da haben wir den Girls Day mit zehn Mädchen begonnen. Zehn Jahre später im Jahr 2019 – also vor der Pandemie – hatten wir sogar 250 Mädchen zu Gast in unseren Büros in ganz Deutschland. Als ich vor 20 Jahren zu Microsoft gekommen bin, war ich erstaunt darüber, wie wenig Frauen es in der IT gibt. Deswegen möchte ich Mädchen für technische Berufe begeistern und zeigen, dass die IT überhaupt nicht schwierig ist. Ich kann also sagen, dass der Girls Day eine Herzensangelegenheit für mich ist.

Wie groß ist die Veranstaltung, die Sie organisieren? Haben Sie Ihr Angebot auf eine bestimmte Altersgruppe oder Schulform abgestimmt?
Dieses Jahr findet der Girls'Day bei uns rein virtuell statt. Anstatt unserer Büros in Deutschland zeigen wir den 120 Mädchen unsere virtuelle Arbeitsumgebung Microsoft Teams und geben Einblicke in unsere Home Offices und modernes Arbeiten. Unser Angebot ist offen für alle und wir folgen ganz der Girls'Day-Mission.

Wie haben Sie Ihr Angebot gestaltet? Was erwarten Sie von dem Tag?
Insgesamt wird es vier verschiedene Workshops geben: Mit unserem Partner "Code your Life" lernen die Mädchen, wie einfach Coden ist. Und es gibt Workshops mit Xbox und GitHub sowie eine virtuelle Tour durch unser Microsoft Technology Center (MTC). Außerdem sprechen Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen bei Microsoft über ihre Karrierewege und wir stellen die Einstiegsmöglichkeiten vor, die Microsoft bietet. Mit einer interaktiven #OfficemitWindows Tour öffnen wir auch virtuell die Türen für unsere Besucherinnen. 

Girls'Day nachhaltig: Haben sich ehemalige Girls'Day-Teilnehmerinnen bei Ihnen um ein Praktikum oder eine Ausbildung beworben?
Das finde ich das Schöne am Girls'Day! Wir bekommen danach immer zahlreiche Anfragen für Praktika. 

Welche Impulse bringt der Girls'Day für Ihren Betrieb?
Der Girls'Day hilft uns, Mädchen schon früh für die IT zu begeistern und somit mittelfristig die Zahl der weiblichen Nachwuchskräfte zu erhöhen. Das steigert wiederum die Diversität bei Microsoft. Und wir gewinnen alle, wenn diverse Stimmen in den einzelnen Teams und im gesamten Unternehmen abgebildet sind.

Haben Sie einen Tipp für andere Unternehmen, die sich erstmalig am Girls'Day beteiligen?
Macht es einfach und traut euch! Der Girls'Day ist nicht nur eine super Möglichkeit für die Mädchen, sondern auch für uns Unternehmen, um nachhaltig guten und diversen Nachwuchs zu finden. 

Artikel teilen