Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Zahlen und Fakten rund um den Girls'Day

Hier finden Sie eine Auswahl der Evaluationsergebnisse und eine Auswahl an Daten und Fakten rund um das Thema "junge Frauen und ihre Studien- und Berufswahl".

Der Girls'Day wirkt

Cover der Girls'Day-Wirkungsstudie 2022

Ergebnisse der Girls'Day-Wirkungsstudie 2022

Für die Erhebung zur Wirkungsweise des Girls'Day wurden mehr als 5.000 Schülerinnen ab elf Jahren vor und nach ihrer Teilnahme am Aktionstag 2022 befragt. Die Ergebnisse zeichnen ein vielfältiges Bild zur Wirkung des Girls'Day und der Motivation junger Frauen, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

Schülerinnen sind begeistert dabei

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie mit Schulschließungen und ausgefallenen Praktika ist es für Jugendliche besonders wertvoll, auf niedrigschwellige Angebote zur Berufs- und Studienorientierung zurückgreifen zu können. Der Girls'Day ist ein solches Angebot mit starker Breitenwirkung. Deutlich erkennbar ist: Die Begeisterung der Mädchen für den Orientierungstag ist mit 94 Prozent sehr hoch.

Kachel zur Zufriedenheit mit dem Girls'Day 2022

Der Girls'Day ist Türöffner – dranbleiben!

Die Teilnehmerinnen erhalten durch den Girls'Day einen wichtigen Impuls, Berufsfelder, Studiengänge und Unternehmen noch intensiver kennenlernen zu wollen. 42 Prozent der Schülerinnen haben sogar Lust, später in dem Unternehmen zu arbeiten, das sie am Girls'Day kennengelernt haben. 46 Prozent der Mädchen sind noch unentschlossen – diesen ersten Impuls sollten Unternehmen und Institutionen aufgreifen und verstärken. Sie müssen die Chance nutzen und mit dem potenziellen Fachkräftenachwuchs in Kontakt bleiben.

Kachel zu Ausbildung am Girls'Day-Platz

Berufe in Handwerk und MINT – eine echte Option

Durch den Girls'Day gewinnen technische und IT-Berufe genauso wie Handwerksberufe bei Mädchen und jungen Frauen an Attraktivität. Nach dem Orientierungstag können sich mehr Teilnehmerinnen vorstellen, einen Beruf, eine Ausbildung oder ein Studium in diesen Bereichen zu ergreifen.

Kachel zu IT- und technischen Berufen
Kachel zu Tätigkeitsbereich Handwerk

Das Berufs- und Studienwahlspektrum von jungen Frauen ist nach wie vor sehr eng. Mehr als die Hälfte von ihnen wählt einen von nur zehn Ausbildungsberufen, obwohl es mehr als 330 duale Ausbildungsberufe gibt.

Auch die Studierendenstatistik (Destatis) des Wintersemesters 2021/22 zeigt: 55 Prozent der Studienanfängerinnen im ersten Hochschulsemester wählen aus nur 20 Studienfächern (bei insgesamt 270 Studienfächern) aus. In diese Top 20 schaffen es sechs MINT-Fächer: Biologie, Mathematik, Informatik, Architektur, Chemie und Bauingenieurwesen. Der Girls'Day ist ein wichtiger Beitrag zur möglichen Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs, gerade in den Berufsfeldern mit drohendem Fachkräftemangel.

Artikel teilen