Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Auftaktveranstaltung zum Girls'Day im Bundeskanzleramt

Beim Startschuss für den Girls'Day 2012 begrüßte Bundeskanzlerin Angela Merkel am 25. April 24 Mädchen im Bundeskanzleramt. Die Mädchen aus drei Berliner Schulen konnten einen Technik-Mitmach-Parcours der Initiative D21 durchlaufen. Am Girls'Day selbst begrüßte auch Bundesfamilienministerin Kristina Schröder Schülerinnen, aber auch Schüler an ihrem Dienstsitz. Die Mädchen konnten sich in Sachen Technik und die Jungen in Heilberufen sowie in der Kinder- und Seniorenbetreuung ausprobieren. Insgesamt konnte der Girls'Day in seinem zwölften Jahr mit 9.572 Veranstaltungen insgesamt 115.853 Mädchen einen Aktionsplatz bieten.

Die Bundekanzlerin bezeichnete den Girls'Day als wahre Erfolgsgeschichte und appellierte an die Mädchen: "Schaut euch noch einmal genau an, was man alles lernen und werden kann. Der Girls'Day ist dazu ein Anlass." Beim D21-Parcours konnten die Mädchen dann direkt technische Berufe kennen lernen und spielerisch Aufgaben aus Naturwissenschaft und Technik lösen. Unter der Anleitung von Experten entwickelten sie eine App zum Girls'Day. So erfuhren sie, wie Softwareentwicklung funktioniert - vom Konzept über Entwicklung bis zur Bereitstellung auf dem Mobiltelefon.

Therese ist begeistert vom Parcours: "Der Mitmach-Parcours ist sehr interessant, wir lernen hier sehr viel und die Leute, die uns das alles zeigen, sind alle total nett. Ich will auf jeden Fall später was Technisches machen. Vielleicht auch im Bereich Medizin, aber das hängt ja auch alles mit Technik zusammen."

Das Video zur Auftaktveranstaltung unter www.bundeskanzlerin.de

Artikel teilen