Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

Presse

15.11.2017

Girls'Day für Digital Impact Award nominiert

Bielefeld. Der Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag ist einer der drei Finalisten für die Auszeichnung European Digital Impact Organisation of the Year! "Wir freuen uns sehr über diese Nominierung! Der Girls'Day ist das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt, das sich gezielt an Mädchen richtet. Die Schülerinnen nutzen die Chance, ihre Fähigkeiten auszuprobieren und bewerten den Girls'Day zu über 97 Prozent mit sehr gut", sagt Elisabeth Schoeppner, Projektleiterin der in Bielefeld angesiedelten Bundeskoordinierungsstelle.

Das Konzept geht auch für die Unternehmen auf: 33 Prozent der Betriebe, die mehrfach am Girls'Day aktiv waren, bekommen Bewerbungen von ehemaligen Teilnehmerinnen, davon werden zwei Drittel tatsächlich eingestellt. Seit 2001 haben deutschlandweit mehr als 1,8 Millionen Mädchen teilgenommen. Der Aktionstag wird unterstützt von einem breiten Bündnis aus Politik, Wirtschaft, Industrie, den Sozialpartnern sowie dem Bundeselternrat. Den Girls’Day oder ähnliche Aktionen gibt es mittlerweile in 16 europäischen Ländern: in Belgien, Estland, Frankreich, Italien, Kosovo, Luxemburg, Liechtenstein, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Neben dem Girls'Day sind außerdem noch eine Organisation aus Irland Frankreich nominiert. Am 30. November werden die Gewinner 2017 bei der jährlichen Ada-Zeremonie in Brüssel bekannt gegeben.

Artikel teilen