Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Suraya Pakzad ist die bekannteste Frauenrechtlerin Afghanistans

Suraya Pakzad ist die Gründerin der Frauenrechts-Organisation "Voice of Women", die in den letzten 20 Jahren zahlreiche Schulen gebaut und Programme zur Frauenförderung auf den Weg gebracht hat. Sie unterrichtete bereits seit 1998, als die Taliban an der Macht waren, heimlich Frauen und organisierte Unterkünfte für Frauen auf der Flucht. Damit brachte sie sich in Lebensgefahr, weil Mädchenbildung und Frauenhäuser im Taliban-Regime als Verstoß gegen die Moral gelten. 

Die Organisation "Voice of Women" setzt sich unter anderem mit dem Tabu-Thema Gewalt in der Ehe auseinander und errichtete Stellen für medizinische, juristische und psychologische Hilfe - das gab es vorher nicht. 

Für ihr Engagement bekamen Suraya Pakzad und ihre 6 Kinder Morddrohungen, 5 ihrer Kinder hatten deshalb schon das Land verlassen. Nach der erneuten Machtübernahme der Taliban 2021 wurde die Gefahr für Menschenrechtsaktivist*innen wieder größer. Frauenrechtler*innen werden als Feinde gesehen. Deshalb steht auch Suraya Pakzad auf der Todesliste der Taliban. Sie konnte nach Deutschland flüchten. 

Das große Nachhaltigkeits-Quiz 

In diesem Quiz kannst du Fragen zu den Themen Krieg, Frieden und Gerechtigkeit beantworten. So kannst du dein Wissen testen und Neues dazulernen.

 

Artikel teilen