Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Startschuss für den Girls'Day im Bundeskanzleramt

Mit mehr als 9.600 Veranstaltungen bundesweit gab es zum zehnten Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag einen erneuten Beteilungsrekord. An mehr als 122.000 Plätzen konnten Mädchen ab der fünften Klasse an diesem Tag technische, naturwissenschaftliche, handwerkliche und IT-Berufe kennenlernen. Den Startschuss für den Girls'Day gaben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder.

Die Bundeskanzlerin lud bereits am 21. April 24 Berliner Schülerinnen zur Auftaktveranstaltung ins Bundeskanzleramt ein. Angela Merkel begrüßte die Mädchen und schaute ihnen beim Unternehmensparcours der Initiative D21 über die Schulter. Neben der Bundeskanzlerin begleitete auch Bundesfamilienministerin Kristina Schröder den Technik-Parcours der Schülerinnen im Bundeskanzleramt. Die beiden Politikerinnen gaben so den Startschuss für den zehnten Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag in Deutschland.

Hier können Sie den Girls’Day-Auftakt bei der Bundeskanzlerin als Video-Podcast sehen.

Am Girls’Day empfing Bundesministerin Ursula von der Leyen elf Schülerinnen elf Schülerinnen im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie erhielten an diesem Tag Einblick in verschiedene Berufsfelder des Ministeriums - vom Beruf der Chauffeurin über die Staatssekretärin bis hin zu Video- und Pressearbeit. Mehr unter www.bmas.de

Artikel teilen