Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Favoriten ×

Kontakt

Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. (IOM)
Permoserstr. 15
04318 Leipzig
Telefon: 0341.235 2308 3175
Ansprechpartner/in
Yvonne Bohne
Transfer u. Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0341.235 3175

Oberflächen nach Maß – Forschung / Entwicklung / Praxis


Oberflächen können unterschiedlichste Eigenschaften besitzen, angepasst an verschiedenste Anforderungen und Einsatzbereiche. Mit Hilfe spezieller Technologien und Verfahren lassen sich Oberflächen und dünne Schichten modifizieren und damit die Funktionen erweitern, verändern oder erhalten. Am IOM werden dazu hauptsächlich Ionen-, Elektronen- und Laserstrahlverfahren oder Plasmen eingesetzt, um beispielsweise nanostrukturierte Oberflächen oder dünne Schichten herzustellen, die dann funktionelle Eigenschaften besitzen, wie Schmutz abweisend, kratzfest, reflektierend bzw. biokompatibel oder besonders glatt sind. Die typischen Einsatzgebiete sind Optik, Halbleitertechnik, Medizintechnik, Wasseraufbereitung, Photovoltaik oder Raumfahrt.
Wenn ihr euch für Oberflächen nach Maß interessiert und gern mal einen Eindruck von der Forschungs- und Entwicklungsarbeit an einem öffentlichen Forschungsinstitut haben möchtet, dann besucht das Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) in Leipzig. Im direkten Kontakt mit unseren Mitarbeitern/Innen könnt ihr wissenswertes zur Ausbildung zur Chemie- oder Physiklaborantin bzw. Industriemechanikerin oder zu verschiedenen anderen Bildungswegen erfragen.
Was euch erwartet: Nach einer kurzen Begrüßung erfahrt ihr einiges zu verschiedenen Ausbildungsberufen (Kurzfilme). Danach geht es in einzelnen Gruppen auf Exkursion durch das Institut. Dabei werden euch unsere Mitarbeiter/Innen u.a. zeigen, wie moderne Laser funktionieren und welche Strukturen man damit auf bestimmten Oberflächen eintragen kann. Wie man kleinste Strukturen, die mit bloßem Auge nicht mehr erkennbar sind trotzdem sichtbar machen kann, wird euch an einem Rasterelektronenmikroskop (REM) erklärt. Zudem bekommt ihr einen Einblick in unsere Forschungswerkstatt oder erfahrt, wie man Membranen für die Wasserreinigung modifiziert. Zum Anschluss habt ihr noch Gelegenheit selbst zu experimentieren.

Dieses Angebot ist barrierefrei. Wenn du begleitende Unterstützung benötigst, dann melde dich telefonisch oder per E-Mail beim Veranstalter, um deinen Besuch vor Ort zu planen.

Angebotsdauer

09:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Platzangebot

Anzahl Plätze: 15

Anmeldung

Die Anmeldefrist zum Girls'Day 2020 ist für dieses Angebot abgelaufen.