Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de
×

Freie Universität Berlin

Von Mikroorganismen zu mathematischen Bildern - Ein Tag als Wissenschaftler*in an der Freien Universität Berlin, Klasse 7/8

digitales Angebot
/28.4.2022 · 08:00 – 13:30 Uhr
/freie Plätze: 16/20
/Anmeldefrist abgelaufen.

Wie können Mikroorganismen dabei helfen, Resistenzen von Bakterien gegen Antibiotika nachzuweisen? Und was haben Bilder in der Mathematik zu suchen? 

Beim Online Girls'Day an der Freien Universität Berlin kannst du erfahren, womit sich Forscher*innen in den sogenannten MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, und Technik) im Alltag beschäftigen.

In zwei verschiedenen Workshops lernst du zusammen mit anderen MINT-interessierten Mädchen* Neues über Mikroorganismen und Bilder in der Mathematik. Danach werden mehrere Forscherinnen*  in einer Runde darüber diskutieren, was ihre Arbeit an einer Universität so spannend macht und warum Forschung überhaupt wichtig ist. Alle Mädchen* können gerne mitdiskutieren und Fragen stellen!

Das Programm aus spannenden Workshops und Diskussionrunde mit Forscherinnen* wird komplett online ablaufen und von Wissenschaftler*innen aus den MINT-Fächern durchgeführt. 

Workshop "Die wunderbare Welt der Mikroorganismen": Mikroorganismen sind sehr klein und sehr zahlreich, sie können alle Nischen auf der Erde besiedeln. Im Workshop wird die Vielfalt der Mikroorganismen und deren Lebensräume in einem Vortrag vorgestellt. Im Video werden einfache Experimente aus der Mikrobiologie demonstriert, z.B. zur Kultivierung von Bakterien und wie man Resistenzen von Bakterien gegen Antibiotika nachweisen kann.

Workshop "Mathe, Bilder - und lauter Fehler": Anhand von einer wilden Auswahl von Bildern wollen wir über Mathematik sprechen: Über Bilder der Mathematik als Ganzes (Was ist Mathematik?), über Bilder von mathematischen Objekten (Ellipsen zum Beispiel, und Polyeder), über Fehler (auch in den Bildern), und über das Bild von Sarah Sherry, dem Mädchen mit den Taschenrechnern ...

Warum sagen wir Mädchen* und nicht Mädchen? Wir setzen das Gendersternchen (*) hinter Mädchen*, Frauen*, Schülerin* usw., um damit alle Menschen anzusprechen, die sich als „Frau/Mädchen“ definieren, fühlen, sehen oder als solches gelesen werden.

Weitere Informationen zu unserem Angebot findest du auf unserer Website.

Anmeldung

Die Anmeldefrist zum Girls'Day 2022 ist für dieses Angebot abgelaufen.

Freie Universität Berlin
Kaiserswerther Str. 16-18
14195 Berlin
Telefon: 030.83854259
Ansprechperson
Audrey Houillon
MINToring für Mädchen* am Fachbereich Physik und Institut für Informatik
Telefon: 030.83854259
Artikel teilen