Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Land- und Baumaschinenmechatronikerin

Was macht eine Land- und Baumaschinenmechatronikerin?

Als Land- und Baumaschinenmechatronikerin schraubst du an den ganz großen Maschinen! Ob Trecker, Bagger, Radlader, Motorsäge oder Kommunalgeräte – du kannst alles! Dabei reparierst du die Geräte, wartest sie und bist auch mal Retterin in der Not. Denn, bleibt ein Häcksler auf dem Feld liegen, zählt jede Minute. Digitalisierung wird in diesem Beruf großgeschrieben, Spaß an Technik und am Kontakt mit Kunden solltest du also mitbringen. Der Beruf wird zunehmend technologisiert und der Laptop ist bei der Arbeit nicht mehr wegzudenken. Die LandBauTechnik-Branche bietet dabei viel: Modernste Maschinen mit Bordcomputern und Hightech-, sowie Hochleistungsmotoren. Und damit nicht genug, als Land- und Baumaschinenmechatronikern hast du einen zukunftssicheren Job in einem familiären und kollegialen Umfeld.

Wo arbeiten Land- und Baumaschinenmechatronikerinnen?

Land- und Baumaschinenmechatronikerinnen arbeiten in Werkstätten im Land- und Baumaschinenhandel oder bei Motorgerätefachbetrieben, sowie auch bei Lohnunternehmen.

Schulabschluss

Die meisten Personen haben vor der Ausbildung einen mittleren Bildungsabschluss absolviert. Dennoch kannst du dich auch ohne Hauptschulabschluss bewerben. 

Verdienst

Hier findest du Infos zum Ausbildungsverdienst: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)
Hier findest du ein beispielhaftes Einkommen nach der Ausbildung: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Tipp

Bevor du dich für eine Ausbildung entscheidest, ist es immer ratsam ein Praktikum zu absolvieren. Dabei bekommst du einen ersten Eindruck davon, was dein Job beinhaltet. Ausbildungsbetriebe und Praktikumsplätze in deiner Nähe gibt es unter: www.starke-typen.info

Artikel teilen