Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Milchtechnologin

Frau in Laborkleidung in einer Werkshalle

Du interessiert dich für Lebensmittel und Biologie und Chemie waren schon immer deine Lieblingsfächer? Dann mach doch eine Ausbildung zur Milchtechnologin!

Ob Sahne, Butter, Joghurt, Quark oder Käse – als Milchtechnologin stellst du hochwertige Nahrungsmittel aus Milch her. In diesem Ausbildungsberuf kontrollierst du Rohstoffe, bedienst Gerätschaften und Produktionsmaschinen, führst Hygienekontrollen durch und steuerst sowie kontrollierst Prozessabläufe.

Ausbildungsinhalte

Als Milchtechnologin bearbeitest und verarbeitest du Milch in Molkereien und in Käsereien zu Trinkmilch, Butter, Joghurt, Quark, Käse und vielem mehr. Das Arbeitsgebiet umfasst verschiedene Verfahrenstechniken wie Erhitzen, Kühlen, Mischen, Trennen, Trocknen und Abpacken. In vielen Fällen sind darüber hinaus biochemische und mikrobiologische Prozesse zu steuern und zu überwachen. Du führst zudem Qualitätskontrollen am Produkt durch und beachtest Hygiene, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften.

Nach der Ausbildung kannst du z. B. eine Weiterbildung zur Molkereimeisterin oder Industriemeisterin Fachrichtung Lebensmitteltechnik machen oder ein Studium im Bereich Lebensmitteltechnik oder Lebensmittelmanagement aufnehmen.

Das solltest du mitbringen

  • Interesse an Chemie, Physik, Mikrobiologie
  • handwerkliches und technisches Geschick
  • Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Einstiegsgehalt nach der Ausbildung je nach Tarif ca. 2.700 Euro

Artikel teilen