Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

Mädchen erkunden technische Berufe

Schweißen und Löten ist nichts für Mädchen? Stimmt nicht! Am heutigen Girls'Day lernen zwölf Mädchen im Alter von 11 bis 13 Jahren beim azv Südholstein technisch orientierte Berufsbilder kennen. In Blaumann und Arbeitsschuhen erkunden sie die vier Ausbildungsberufe des Kommunalunternehmens. Dabei schauen sie nicht nur zu, sondern probieren vor allem selbst verschiedene Tätigkeiten aus. Die jungen Besucherinnen kommen aus Wedel, Holm, Rellingen, Halstenbek, Hamburg und Buchholz.

In Kleingruppen beschäftigen sich die Mädchen mit den vier Ausbildungsberufen des azv Südholstein: Fachkraft für Abwassertechnik, Industriemechaniker/in, Elektroniker/in für Betriebstechnik und Fachkraft für Lagerlogistik. In den Maschinen- und Elektrowerkstätten stehen unter anderen Schweißen und Löten auf dem Programm: Die Schülerinnen bauen je zwei pfiffige Würfelspiele, die sie anschließend mit nach Hause nehmen dürfen. Natürlich geht es im Klärwerk auch ums Wasser: Die Mädchen begutachten Abwasserproben am Mikroskop und finden heraus, wie die unterschiedlichen Reinigungsstufen funktionieren. Was für logistische Arbeiten notwendig sind, um den Klärwerksbetrieb aufrecht zu erhalten, erfahren die Besucherinnen im Magazin.

"Talente und Interessen entdeckt man oft durch Ausprobieren. Viele Mädchen kommen erst durch den Girls'Day auf die Idee, technische Berufe in ihre Berufswahl mit einzubeziehen", berichtet Ute Hagmaier, Referentin für Umwelt und Bildung beim azv Südholstein. Am Girls'Day gewinnen die Schülerinnen erste Einblicke in den Arbeitsalltag und können dadurch besser einschätzen, was für Berufe – jenseits aller Rollenklischees – tatsächlich zu ihnen passen. Die Chance wird gern genutzt: Auch der zwölfte Girls'Day beim azv Südholstein war schnell ausgebucht.
Laut einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) steigt der Frauenanteil bei Auszubildenden in typischen Männerberufen langsam, aber stetig an: In rund 80 von 105 untersuchten Berufen hat sich der Frauenanteil in den vergangenen zwölf Jahren vergrößert. Von "Männerberufen" ist dann die Rede, wenn der Anteil der Männer bei über 80 Prozent liegt. Beim azv Südholstein liegt der Frauenanteil insgesamt bei rund 30 Prozent, bei den Führungskräften mit rund einem Drittel sogar noch höher. Auch in dem Kommunalunternehmen ist jedoch der Frauenanteil in der Verwaltung weit höher als in den technischen Bereichen. Frauen haben daher in den vier technisch orientierten Ausbildungsberufen beim azv Südholstein besonders gute Chancen: Bei der Einstellung werden sie bei gleich guter Eignung, Befähigung und Leistung vorrangig berücksichtigt. Das entspricht dem Gesetz zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst. Für den azv Südholstein ist der Girls'Day eine gute Gelegenheit, Schülerinnen bei der Berufsorientierung zu unterstützen und sich gleichzeitig als Ausbildungsbetrieb vorzustellen.

Artikel teilen