Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

Girls'Day in der Mongolei

Am 8. Februar 2015 bekamen erstmals 80 Mädchen die Chance beim Girls'Day in der Mongolei in Berufe aus der Schwerindustrie zu schnuppern. Da nach wie vor das Bild existiere, dass Berufe im Bergbau und Bauwesen nicht für Frauen geeignet sein, organisierte die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Kooperation mit dem Institute of Engineering Technology den ersten Girls'Day. Somit konnten sich insbesondere Schülerinnen der Oberstufen und der Abschlussjahrgänge über technische Ausbildungsgänge und Studienfächer informieren. 

Mehr als 15 Unternehmen aus den Bereichen Bergbau, Bauwesen, Lebensmittel, Gastgewerbe sowie Handel und Gewerbe öffneten ihre Türen und informierten über ihre Spezialgebiete. Ebenso bekamen die Mädchen die Möglichkeit in verschiedenen Workshops die Tätigkeiten der Zimmerei, Maurerarbeiten, Elektrotechnik und Geodäsi näher kennenzulernen.

Der erste Girls'Day erreichte größte Zufriedenheit bei den Schülerinnen, Lehrkräften und Unternehmen. Daher werde angestrebt den Girls'Day jährlich als Aktionstag in den berufsbildenden Schulen zu implementieren, um die Karrierechancen für Mädchen weiter zu fördern. Somit organisierte das mongolische Ministerium für Arbeit und Sozialschutz in Zusammenarbeit mit der GIZ den Girls'Day 2017.

 

 

 

 

Artikel teilen