Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

Girls'Day in Ägypten

Girls'Day in Ägypten 2016

Spannende Einblicke in die Autowerkstätten bei Mercedes Benz in Ägypten.

Foto: Krine Stahl

Der erste Girls’Day in Ägypten wurde im Jahr 2013 im Rahmen eines internationalen DAAD-geförderten Projekts durch die enge Kooperation des Büros der Frauenbeauftragten der Freien Universität Berlin und der Universität South Valley in Qena durchgeführt. Somit erhielten 100 Schülerinnen die Gelegenheit, verschiedene Fachbereiche, vor allem in Naturwissenschaften und Technik, kennenzulernen. 

Im Jahr 2016 wurde der Girls’Day durch das Goethe-Institut Kairo im Rahmen der Initiative “Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) des Auswärtigen Amtes organisiert. Dabei nahmen 21 Mädchen der zehnten Klasse aus verschiedenen staatlichen und privaten PASCH-Partner-Schulen in Damanhour, Sohag und Kairo teil und konnten in elf verschiedenen ägyptischen und deutschen Unternehmen spannende Berufsfelder kennenlernen. Teilnehmende Unternehmen waren z.B. Lufthansa, Mercedes, Media and More, GIZ, Fair Trade Egypt und die Deutsche Botschaft.  

Im darauffolgenden Jahr organisierte das Goethe-Institut in Kooperation mit der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH den Girls’Day Ägypten. Somit ist der Aktionstag seit 2017 ein Teil des GIZ Programms "Wirtschaftliche Integration von Frauen in der MENA Region" und eröffnete den Teilnehmerinnen einen Schritt in die Welt von Führungspositionen sowie Jobs in technischen Berufen. Die Teilnehmerinnen arbeiten praktisch mit und führen Gespräche mit Frauen in außergewöhnlichen Positionen, um konkrete Ideen von verschiedenen Berufsbildern zu erhalten. So können durch weibliche Vorbilder neue Perspektiven eröffnet werden. 

Viele junge Frauen in Ägypten studieren naturwissenschaftliche oder technische Fächer, trotzdem liegt die Anzahl der berufstätigen Frauen im MINT-Bereich, vor allem auf höheren Ebenen, immer noch auf einem niedrigen Niveau. Hier kann der Girls'Day neue Impulse setzen! 

Artikel teilen