Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Programm

Moderation: Vincent-Immanuel Herr

10:00 Uhr Empfang/Akkreditierung

10:30 Uhr Eröffnung durch Prof.in Dr.in Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin FH Bielefeld

10:35 Uhr Begrüßung durch Andrea Köhnen vom BMFSFJ und Cornelia Dorow vom BMBF

10:55 Uhr Begrüßung und Neues vom Girls'Day und Boys'Day. Elisabeth Schöppner – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Girls'Day; Romy Stühmeier – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Boys'Day

Neues von der Initiative Klischeefrei, Miguel Diaz – Leiter der Servicestelle Klischeefrei

11:15 Uhr  Keynote: "Einflussfaktoren auf Berufs‐ und Studienorientierung. Horizonte erweitern – Vielfalt fördern!" Svenja Ohlemann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin TU Berlin, mit anschließender Plenumsdiskussion

11:55 Uhr  "Girls'Day und Boys'Day – klischeefreie Berufsorientierung, die wirkt", Lore Funk und Wenka Wentzel, Wissenschaftliche Referentinnen Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V., mit anschließender Plenumsdiskussion

12:35 Uhr Mittagspause mit Netzwerkangeboten

13:50 Uhr  "Motivier dich selbst – sonst macht’s keiner! Anders denken – für Aktive vor Ort.", Nicola Fritze, Die Motivationsfrau

14:40 Uhr kurze Pause, Wechsel zu den Workshopräumen

14:50 Uhr Nachmittagsprogramm mit Workshops und Themenforen

Workshops und Themenforen

1. Themenforum: Akteurinnen und Akteure einbinden und unterstützen: Gute Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis für eine gelungene geschlechtergerechte Berufsorientierung

Moderation: Sascha Meinert, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Dr. Daniel Holtermann, Dissens e. V./Boys in Care, Berlin
Daniela Döbler, Life e. V., Berlin
Cornelia Homfeldt, Girls'Day Netzwerk Hellweg-Hochsauerland
Nicola Tofaute, FUMA Fachstelle Gender NRW
Theresia Großkopf, IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Magdeburg

2. World-Café mit Input: "Girls'Day und Boys'Day 4.0 – wie verändert sich die Berufsorientierung im Kontext der Digitalisierung?"

Moderation: Juliana Groß, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Thomas Rathgeb, Leiter der Abt. Medienkompetenz, Programm, Forschung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg

Im Fokus: Schulen, Institutionen und Eltern

3. Methoden-Workshop: Wie gestalte ich einen spannenden Girls'Day oder Boys'Day? Hilfe zur Selbsthilfe mit der "Design-Thinking-Methode"

Moderation und Durchführung: Jan Engelmann, iRights.Lab

4. Themenforum: Zugang für ALLE zum Aktionstag. Präsentation, Diskussion und Erarbeitung von Möglichkeiten, auch inklusive Aktionsplätze anzubieten

Moderation: Ludwig Reicherstorfer, Gina Schad; iRights.Lab

Input: Lisa Berger, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster
Antje Schmidt-Schleicher, Stadt Münster
Ute Kaulitz, Bäckermeisterin Cibaria Vollkornbäckerei GmbH
Saskia Köhler, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Brigitte Faber, Weibernetz e. V.

5. Workshop: Klischeefreie Personalansprache und -gewinnung. Praktische Übungen und Reflexion individueller Geschlechterklischees

Moderation und praktische Übungen: Miguel Diaz; Lydia Diegmann, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Sebastian Prange, IHK Lippe zu Detmold

6. Geschlossener Workshop nur für Schülerinnen und Schüler: Berufs‐ und Studienorientierung auf Instagram, YouTube & Co ‐ geht das zusammen?

Moderation: Lore Funk; Romy Stühmeier; Franca Heuer, Kompetenzzentrum Technik‐Diversity‐Chancengleichheit e. V.

16:50 Uhr Workshopende und kurze Pause

17:00 Uhr   Reflexion und Impulse des Tages durch Improtheater, Die Gorillas

17:25 Uhr Verabschiedung durch Elisabeth Schöppner – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Girls'Day und Romy Stühmeier – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Boys'Day

danach Ausklang, Get-together und weiterer Austausch