Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Programm

Moderation: Vincent-Immanuel Herr

10:00 Uhr Empfang/Akkreditierung

10:30 Uhr Eröffnung durch Prof.in Dr.in Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin FH Bielefeld

10:35 Uhr Begrüßung durch Andrea Köhnen vom BMFSFJ und Cornelia Dorow vom BMBF

10:55 Uhr Begrüßung und Neues vom Girls'Day und Boys'Day. Elisabeth Schöppner – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Girls'Day; Romy Stühmeier – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Boys'Day

Neues von der Initiative Klischeefrei, Miguel Diaz – Leiter der Servicestelle Klischeefrei

11:15 Uhr  Keynote: "Einflussfaktoren auf Berufs‐ und Studienorientierung. Horizonte erweitern – Vielfalt fördern!" Svenja Ohlemann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin TU Berlin, mit anschließender Plenumsdiskussion

11:55 Uhr  "Girls'Day und Boys'Day – klischeefreie Berufsorientierung, die wirkt", Lore Funk und Wenka Wentzel, Wissenschaftliche Referentinnen Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V., mit anschließender Plenumsdiskussion

12:35 Uhr Mittagspause mit Netzwerkangeboten

13:50 Uhr  "Motivier dich selbst – sonst macht’s keiner! Anders denken – für Aktive vor Ort.", Nicola Fritze, Die Motivationsfrau

14:40 Uhr kurze Pause, Wechsel zu den Workshopräumen

14:50 Uhr Nachmittagsprogramm mit Workshops und Themenforen

Workshops und Themenforen

1. Themenforum: Akteurinnen und Akteure einbinden und unterstützen: Gute Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis für eine gelungene geschlechtergerechte Berufsorientierung

Moderation: Sascha Meinert, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Dr. Daniel Holtermann, Dissens e. V./Boys in Care, Berlin
Daniela Döbler, Life e. V., Berlin
Cornelia Homfeldt, Girls'Day Netzwerk Hellweg-Hochsauerland
Nicola Tofaute, FUMA Fachstelle Gender NRW
Theresia Großkopf, IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Magdeburg

2. World-Café mit Input: "Girls'Day und Boys'Day 4.0 – wie verändert sich die Berufsorientierung im Kontext der Digitalisierung?"

Moderation: Juliana Groß, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Thomas Rathgeb, Leiter der Abt. Medienkompetenz, Programm, Forschung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg

Im Fokus: Schulen, Institutionen und Eltern

3. Methoden-Workshop: Wie gestalte ich einen spannenden Girls'Day oder Boys'Day? Hilfe zur Selbsthilfe mit der "Design-Thinking-Methode"

Moderation und Durchführung: Jan Engelmann, iRights.Lab

4. Themenforum: Zugang für ALLE zum Aktionstag. Präsentation, Diskussion und Erarbeitung von Möglichkeiten, auch inklusive Aktionsplätze anzubieten

Moderation: Ludwig Reicherstorfer, Gina Schad; iRights.Lab

Input: Lisa Berger, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster
Antje Schmidt-Schleicher, Stadt Münster
Ute Kaulitz, Bäckermeisterin Cibaria Vollkornbäckerei GmbH
Saskia Köhler, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Brigitte Faber, Weibernetz e. V.

5. Workshop: Klischeefreie Personalansprache und -gewinnung. Praktische Übungen und Reflexion individueller Geschlechterklischees

Moderation und praktische Übungen: Miguel Diaz; Lydia Diegmann, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Input: Sebastian Prange, IHK Lippe zu Detmold

6. Geschlossener Workshop nur für Schülerinnen und Schüler: Berufs‐ und Studienorientierung auf Instagram, YouTube & Co ‐ geht das zusammen?

Moderation: Lore Funk; Romy Stühmeier; Franca Heuer, Kompetenzzentrum Technik‐Diversity‐Chancengleichheit e. V.

16:50 Uhr Workshopende und kurze Pause

17:00 Uhr   Reflexion und Impulse des Tages durch Improtheater, Die Gorillas

17:25 Uhr Verabschiedung durch Elisabeth Schöppner – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Girls'Day und Romy Stühmeier – Leitung Bundeskoordinierungsstelle Boys'Day

danach Ausklang, Get-together und weiterer Austausch