Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

18.11.2019

Wettbewerb "MINT-Bildung für Jugendliche" startet

Heute forschen und tüfteln, morgen Fußball, übermorgen musizieren: MINT-Bildung soll künftig so selbstverständlich sein, wie jedes andere Hobby. Das  Bundesministerium für Bildung und Forschung startet daher einen neuen Förderwettbewerb, um MINT-Bildungsangebote am Nachmittag zu stärken.

Das Verständnis für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge und damit eine gute MINT-Bildung werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger. Hierzu fördert das BMBF bundesweit den Aus- sowie Aufbau regionaler Clusterstrukturen für die MINT-Bildung von Jugendlichen. So möchte das BMBF das außerschulische Angebot an MINT-Bildung insbesondere für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren langfristig und dauerhaft verankern. Der Zugang zu MINT-Programmen soll so einfach und selbstverständlich werden wie ein sportliches oder musisches Hobby. Auch Regionen, in denen bisher wenig MINT-Bildungsangebote vorgehalten werden, sollen von der Förderung profitieren.

500.000 Euro für die besten Cluster

Dafür werden in einem wettbewerblichen Verfahren die besten regionalen Cluster ausgewählt, in denen die maßgeblichen Akteure vor Ort eine Gesamtstrategie für MINT-Angebote entwickeln und durch konkrete Maßnahmen umsetzen. Ab heute sind interessierte Akteure aufgerufen, sich zusammen zu tun und bis zum 2. März 2020 ihre Vorhabenskizze einzureichen. Die besten Cluster werden mit 500.000 Euro gefördert, in begründeten Ausnahmefällen mit bis zu eine Million Euro.

Persönlichen Förderberatung

Auf vier Informationsveranstaltungen bietet das BMBF die Möglichkeit zur persönlichen Förderberatung. Das sind die Termine:

  • 20.11. Hamburg
  • 22.11. Bonn
  • 29.11. Halle (Saale)
  • 02.12. Augsburg

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Artikel teilen