Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Erklärfilm

… zum Girls'Day & Boys'Day

22.3.2021

Erster Girls'Day in Russland

Am 25. Februar 2021 fand im Rahmen des "Deutschlandjahres in Russland" der erste Girls'Day in Russland statt. 200 Schülerinnen aus Uljanowsk hatten die Möglichkeit, Berufe aus dem MINT- und Handwerksbereich kennenzulernen. 

Pandemiebedingt fand auch hier der Girls'Day digital statt. Der Tag begann mit einem Workshop, um die eigenen Stärken unabhängig von Geschlechterstereotypen zu entdecken. Außerdem gab es viele spannende Vorträge von Vorbildfrauen aus Wissenschaft, Forschung und Technologie. Insbesondere Frauen aus der Kreativwirtschaft, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben und nun erfolgreichen Unternehmen vorstehen, rundeten das Programm ab. Der Girls'Day bot den Mädchen die Möglichkeit, neue Perspektiven kennenzulernen und ermutigte sie, die eigenen Potenziale und Chancen zu nutzen.

Die Veranstalter des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021 sind die Deutsche Botschaft in Russland, das Goethe-Institut Moskau sowie die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer. Der Girls'Day wurde organisiert von der Stiftung Uljanowsk und dem Informationszentrum für Kernenergie in Uljanowsk.

Artikel teilen