Gute Beispiele

Viele Unternehmen nutzen den Girls'Day, um Mädchen für ihren Berufsbereich zu begeistern. Warum sich der Girls'Day lohnt und wie er zu einer Veranstaltung mit nachhaltigem Effekt wird, erfahren Sie in unseren Interviews, die wir mit teilnehmenden Unternehmen geführt haben.

Girls'Day Erminas

Christopher Wennhold, Sonja Klatte und Boris Crismancich machen sich bei Erminas für den Girls'Day stark

Die Mädchen sind unheimlich fit und kreativ

Der Girls'Day bei erminas war innerhalb von vier Tagen ausgebucht. Sechs Mädchen haben am Girls'Day die Chance, mit dem Mini-Computer Calliope digitale Lösungswege zu entwickeln. Im Fokus stehen die Bedürfnisse der Menschen in Hamburg. Girls'Day: Herr Crismancich, was hat bei Ihnen das In ...
mehr
Brose, Julian Lilie

100 Mädchen an fünf Standorten

Bei Brose wirkt der Girls'Day nach. Rund 20 Mädchen hat der internationale Automobilzulieferer eingestellt, die über den Zukunftstag das Familienunternehmen kennengelernt haben. Julian Lilie ist Ausbilder der Mechatronikerinnen und Mechatroniker im 1. und 2. Ausbildungsjahr. Girls'Day: Her ...
mehr
Porträt von einer Frau

Je aktiver die Mädchen sind, desto besser

Am Girls'Day 2016 nahmen am Bosch-Standort Schwieberdingen 50 Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren teil. Ein voller Erfolg, wie Sybille Knapp im Interview sagt. Ihrer Meinung nach ist es wichtig, den Mädchen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten und ihnen auch die Möglichkeit zu gebe ...
mehr

Philipp Köhler, Organisator des Girls'Day beim DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe; Foto: Rolf Oeser

Mädchen für den Rettungsdienst begeistern

Bereits zum vierten Mal hat der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe am Girls'Day teilgenommen. Fast 400 Mädchen haben sich dort bisher für die Ausbildung zur Notallsanitäterin interessiert und Einblicke in das facettenreiche Berufsbild erhalten. Und das mit großem Erfolg: 35 Prozent der Aus ...
mehr
Zwei junge Frauen in Arbeitskleidung in einer Werkshalle

Mädchen sollen sich trauen, andere Wege einzuschlagen

Im vergangenen Jahr (2015) wurden bei der Pieron GmbH in Bocholt vier von sechs Ausbildungsplätzen mit jungen Frauen besetzt. Geschäftsführer Sven Pieron führt fort, was seine Mutter und Pieron-Gesellschafterin Gisela Pieron begonnen hat. Dazu gehört auch, die 100-prozentige Chancengleichhe ...
mehr
Frankfurt School

Den Campus hautnah miterleben

Seit 2012 macht die Frankfurt School of Finance & Management gGmbH (FS) beim Girls'Day mit, und das mit großem Erfolg, wie die durchweg guten Bewertungen der Teilnehmerinnen zeigen. Auch in diesem Jahr können die Mädchen den Campus der FS wieder hautnah miterleben, der Fokus liegt auf d ...
mehr
Porträtfoto einer Frau

Es geht darum, dass man seinen Job gut macht

Die Adam Opel AG bietet seit 2007 jährlich rund 170 Mädchen am Girls'Day die Möglichkeit, in Rüsselsheim technische Berufe kennenzulernen und sich darin praktisch zu erproben. Mit nachhaltigem Erfolg: So kam Laura Kaunzner während des Girls'Day bei Opel zum ersten Mal mit dem Beruf der Tech ...
mehr
Gruppenbild mit Girls'Day-Teilnehmerinnen

Die Scheu vor dem Programmieren nehmen

Weil sich auf die Stellenausschreibungen kaum Softwareentwicklerinnen melden, ist die OFIGO GmbH & Co KG aktiv geworden. 2015 hat das IT-Unternehmen erstmals am Girls'Day teilgenommen, auch um den Mädchen die Scheu vor dem Programmieren zu nehmen. Andreas Rittel und Stephan Spies, ...
mehr

Das technische Potenzial "herauskitzeln"

Die Volkmer Messing- und Edelstahl-Manufaktur nimmt seit einigen Jahren regelmäßig am Girls’Day teil, um Mädchen das Berufsbild des Metallbildners näherzubringen. Bei der Bearbeitung eines eigenen Werkstückes können die Mädchen ihr handwerkliches Geschick entdecken. Ein Interview mit Melani ...
mehr
Eine Frau steht vor einer großen Maschine

Mädchen für technische Berufe begeistern

Die Josef Gartner GmbH aus Gundelfingen hat sich 2008 das erste Mal am Girls'Day beteiligt und stellt in diesem Jahr eine Auszubildende Konstruktionsmechanikerin ein, die den Beruf beim Mädchen-Zukunftstag kennengelernt hat. Aktuell beschäftigt Gartner mehr als 62 Auszubildende – davon 14 M ...
mehr
Eine junge FRau steht in der Werkhalle einer Firme, im Hintergrund sind Arbeiter zu sehen.

Ein erster Kontakt mit dem Unternehmen

In der WIKA Gruppe arbeiten aktuell 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um den Globus. Weil das Unternehmen auf junge Frauen als qualifizierte Nachwuchskräfte nicht verzichten kann, beteiligt sich das Unternehmen schon seit mehreren Jahren am Girls'Day. Erfolgreich. Immer wieder kom ...
mehr
Ein Ausbilder mittleren Alters steht in einer Gruppe junger Frauen. Alle verschränkten selbstbewusst die Arme.

Frauenpower lohnt sich für alle!

Die Beumer Maschinenfabrik GmbH & Co. KG bildet im technischen Bereich die Konstruktionsmechanikerin, Industriemechanikerin, Energieelektronikerin, Zerspanungsmechanikerin, Mechatronikerin, Fachkraft für Lagerlogistik aus und daneben gibt es außerdem den Beruf der Fachinformatikerin. Mi ...
mehr
Portrait von Jochen Wrede

Gefragt ist ein kluges Köpfchen

Die Reifenhaus Caspar Wrede GmbH beteiligte sich 2012 erstmalig offiziell am Girls'Day. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Kinder von Beschäftigten, die im Rahmen des Mädchen-Zukunftstages den Arbeitsplatz ihrer Eltern kennengelernt haben. Die Mädchen sollen den PKW-/LKW-Reifenber ...
mehr
Porträt von Sonya Akrouti

Der Girls'Day lohnt sich für Heraeus

Die Heraeus Holding GmbH in Hanau ist schon seit 2002 am Girls'Day beteiligt. Am Girls'Day bei Heraeus können die Mädchen technische Berufe anhand von praktischen Tätigkeiten kennenlernen und können sich mit Auszubildenden im Unternehmen austauschen. Sonya Ofcarek ist im Ausbildungsmar ...
mehr
Porträt von Gerd Doser

Dominoeffekt bei Bewerberinnen

Das Unternehmen Continental Automotive GmbH in Villingen-Schwenningen beteiligt sich seit 2004 am Girls'Day. Seitdem konnten schon vier Girls'Day Teilnehmerinnen bei Continental eine Ausbildung beginnen. Der Ausbildungsleiter Gerd Doser erwartet auch in Zukunft steigende Bewerberzahlen von ...
mehr
Porträt von Fred Fey

Der Girls'Day dient als Initialzündung

Die Robert Bosch GmbH in Homburg beteiligt sich schon seit fünf Jahren am Girls'Day und sieht es als eine wichtige Aufgabe, mehr Frauen für technische Berufe zu gewinnen. Der Frauenanteil in der Robert Bosch GmbH ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Ausbildungskoordinator Fre ...
mehr
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK