‹ zurück

Physikerin

Eine junge Frau bei einem Versuch mit Laserstrahlen

Als Physikerin begibst du dich auf die Pfade der grundlegenden Gesetzmäßigkeiten der unbelebten Natur. Anhand von Experimenten und Simulationsmodellen lernst du, physikalische Phänomene zu erklären: ob auf großer Ebene wie in der Astrophysik oder auf klitzekleiner Ebene wie bei der Untersuchung von Atomen, Elementarteilchen und Molekülen. Anhand von mathematischen Methoden wertest du deine Forschungsergebnisse anschließend aus.

Vielseitiges Physikstudium

Das Studium umfasst Inhalte aus der experimentellen und theoretischen Physik sowie der Mathematik. Darüber hinaus kannst du dich auf einem bestimmten Gebiet spezialisieren, z.B. in der Astrophysik, Biophysik, Kernphysik oder Elektrophysik. Auch Kompetenzen in den Bereichen Programmierung, Versuchsdurchführung und -auswertung, Labortechnik und Lasertechnik sind gefragt und sorgen für viel Abwechslung.

Vielseitige Berufsmöglichkeiten

Als Physikerin bist du vielseitig einsetzbar, z.B. in Unternehmen des Maschinen- oder Fahrzeugbaus, in der Softwareentwicklung, für die Erhebung und Analyse von Daten und in der Produktentwicklung. An Forschungsinstituten und Hochschulen kannst du als Physikerin forschen und lehren.

Studiendauer: 6 bis 8 Semester (Bachelor), 2 bis 4 Semester (Master)

Verdienstmöglichkeiten mit Berufserfahrung etwa 4.200 Euro

zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK