‹ zurück

Köchin

Du kochst und backst in deiner Freizeit gerne? Probierst gerne neue Rezepte aus und du hast Spaß am Dekorieren? Dann ist Köchin vielleicht der richtige Beruf für dich!

In der Küche sorgen Köchinnen für das leibliche Wohl der Gäste. Sie bereiten die Speisen zu - wobei sie natürlich auch Sonderwünsche berücksichtigen - und richten sie appetitlich an. Auch die Speisepläne stellen sie auf und besorgen die nötigen Zutaten. Das Organisieren der Arbeitsabläufe in der Küche und die Sicherstellung, dass die Speisen rechtzeitig und in der richtigen Reihenfolge fertiggestellt werden, zählen ebenfalls zu den Aufgaben einer Köchin. Auch für die Kalkulation von Preisen sowie die Beratung der Gäste ist eine Köchin zuständig.
In kleineren Küchen kochen, braten, backen und garnieren Köchinnen alle Gerichte selbst. Anders sieht das in Großküchen aus, wo man meist auf die Zubereitung bestimmter Speisen spezialisiert ist. Das können Beilagen, Salate oder Fisch- und Fleischgerichte sein.

Das solltest du mitbringen

Als Köchin hast du eine verantwortungsvolle Aufgabe, da du den Wünschen der Gäste gerecht werden musst. Hygiene am Arbeitsplatz sollte für dich selbstverständlich sein, denn Hygiene und die Einhaltung lebensmittelrechtlicher Vorschriften sind in der Küche oberstes Gebot. Des Weiteren sind organisatorische Fähigkeiten z.B. für das Koordinieren von Arbeitsabläufen in der Küche wichtig. Geschicklichkeit solltest du z.B. für das Zerlegen und Filetieren von Fleisch bzw. Fischmitbringen. Da du als Köchin überwiegend im Stehen arbeitest, solltest du auch körperlich fit sein. Beim Zusammenstellen von Speisen und beim Anrichten kannst du deine Kreativität unter Beweis stellen. Zudem sollte dir Teamfähigkeit wichtig sein, da du für das Einteilen und Anleiten von Personal zuständig bist.

Für den Beruf Köchin solltest Spaß an Mathematik und Chemie mitbringen, denn Mathe benötigst du z.B. beim Be­- und Umrechnen von Mengenverhältnissen in Rezepturen. Chemiekenntnisse sind wichtig, da du dich mit der Zusammensetzung von Lebensmitteln und deren Verän­derung bei Herstellung, Lagerung und Zubereitung befassen musst.

Klinikküche, Gourmetrestaurant- die Gastronomie bietet viele Möglichkeiten

Köchinnen beginnen ihre Karriere als Commis de Cuisine und können bis zum Küchendirektor oder Wirtschaftsdirektor (F&B-Manager) aufsteigen. Als Köchin kannst du eine Anstellung in der Küche eines Restaurants, Hotels oder Kurbetriebes, einer Kantine, bei Catering-Firmen oder gar eines Kreuzfahrtschiffes finden. Aber auch in der Nahrungsmittelindustrie für Hersteller von Fertigprodukten und Tiefkühlkost sowie bei Schifffahrtsunternehmen kannst du eine Beschäftigung finden. Durch die Ausbildung erwirbst du ideale Voraussetzungen für die selbstständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung lernst du Nahrungsmittel herstellen und zubereiten, eine professionelle Küchentechnik und den Einsatz moderner Arbeitsgeräte. Auch wird dir in der Ausbildung die Berücksichtigung ernährungsphysiologischer, ökonomischer und ökologischer Gesichtspunkte vermittelt und welche Hygienevorschriften zu beachten sind. Da das Auge ja bekanntlich mitisst, lernst du auch wie du Speisen präsentiert und wie du die Gäste berätst.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre

Verdienstmöglichkeiten
1. Ausbildungsjahr: € 479 bis € 586
2. Ausbildungsjahr: € 557 bis € 672
3. Ausbildungsjahr: € 635 bis € 757

zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK