‹ zurück

Chemikantin

Mädchen mit Mundschutz und zwei Reagenzgläsern

Als Chemikantin bist du für die industrielle Herstellung chemischer Produkte zuständig, die im Alltag überall zu finden sind, z.B. Farben, Lacke, Kunststoffe, Arzneimittel, Pflanzenschutzmittel, Waschmittel oder Kosmetika. Du kümmerst dich um die Steuerung und Kontrolle des Produktionsablaufs und bedienst die Fertigungsmaschinen. Dazu misst du Rohstoffe ab, füllst sie in Behältnisse ein und heizt, kühlst oder destillierst die chemischen Stoffe. So kannst du z.B. den Wirkstoff für die Herstellung eines Arzneimittels aus einem pflanzlichen Rohstoff gewinnen.

Alles unter Kontrolle

Damit nichts schiefläuft, führst du während der Produktion regelmäßige Qualitätskontrollen durch: Dazu kontrollierst du Messwerte und entnimmst Proben. Den Produktionsablauf hältst du in Protokollen fest und füllst die fertigen Produkte ab.

Praktisch veranlagte Theoretikerin

Als Chemikantin solltest du Interesse an praktischen Tätigkeiten wie der Durchführung kleinerer Reparaturen und dem Instandhalten der Produktionsmaschinen haben. Zur Gewährleistung der Produktqualität musst du auf Genauigkeit achten. Für die Störungsbehebung an den Produktionsanlagen sollte dir außerdem das Hineindenken in theoretische Sachverhalte Spaß machen.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Verdienstmöglichkeiten mit Berufserfahrung etwa 2.900 Euro

zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK