‹ zurück

Funda: Spaß an handwerklicher Tätigkeit

Funda macht eine Ausbildung zur Konstruktionsmechanikerin bei den Ford-Werke GmbH Köln. Der Girls'Day bestärkte sie darin einen Beruf zu wählen, in denen sie ihre handwerklichen Fähigkeiten einsetzen kann.

Funda, Sie machen eine Ausbildung zur Konstruktionsmechanikerin. Was fasziniert Sie an diesem Beruf am meisten?
Mich macht es froh, etwas mit meinen Händen herstellen zu können. Als Konstruktionsmechanikerin fertige und montiere ich Bauteile aus Stahl und Blech, die bei Ford unter anderem im Karosseriebau eingesetzt werden. Ich finde es toll, alles Mögliche produzieren zu können, auf das ich anschließend stolz sein kann.

Wie hat sich der Girls’Day auf Ihre Berufswahl ausgewirkt?
Der Girls’Day hatte ganz entscheidenden Einfluss auf meine Berufswahl. Nach dem Aktionstag hatte ich das Gefühl, alle stehen hinter mir und finden gut, was ich mache. Ich habe mich an diesem Tag wie in einem Team gefühlt und fand es klasse, was man alles gemeinsam schaffen kann. Handwerkliches Geschick hatte ich schon vorher, daher konnte mich nach meinen positiven Erfahrungen am Girls’Day keiner mehr davon abhalten, meinen Wunsch in die Tat umzusetzen.

Was macht den Girls’Day für Sie so wichtig?
Der Aktionstag bietet die Möglichkeit, die eigenen handwerklichen und technischen Fähigkeiten auszuprobieren. Ich denke, dass gerade junge Frauen sich oft von ihrem Umfeld einschüchtern lassen und sich deshalb gar nicht erst trauen, ihr handwerkliches Können zu beweisen. Den meisten ist auf die eine oder andere Art schon mal die Bemerkung zu Ohren gekommen, dass Berufe in Handwerk und Technik nichts für Mädchen sind. Da muss man zielstrebig sein und nicht auf andere hören. Veranstaltungen wie der Girls’Day können dazu beitragen, dass sich die teilnehmenden Mädchen auch danach mehr zutrauen, wenn es um ihre handwerklichen Fähigkeiten geht.

Wie viele Auszubildende gibt es in Ihrem Betrieb und wie viele davon sind Frauen?
Es gibt rund 200 Azubis pro Jahr, davon sind ungefähr 40 Frauen.

Wie sehen Sie Ihre berufliche Zukunft?
Erst mal möchte ich meine Ausbildung erfolgreich abschließen und mich dann zur Technikerin weiterbilden.

zurück