‹ zurück

Nadine: Was macht eine Elektronikerin für Geräte und Systeme?

Volltext ›

"Girls'Day, Mädchen-Zukunftstag"
Einblendung flattert ins Bild: "Podcast"

Instrumentale Popmusik, die andauert.

Die Hände eines Mädchens halten einen Lötkolben auf eine große Platine.
Ein Mädchen (Nadine) blickt in ein weißes Mikroskop mit zwei Okularen.
Nadine in weißem Kittel holt eine blaue Kabeltrommel aus einem Regal und trägt sie durch ein Lager.
Großaufnahme von Nadine. Sie lacht.
Nadines Hände halten zwei Prüfstabe an zwei elektrische Pole in einem Schaltkasten.
Auf dem Monitor eines Messgerätes schlägt Strom aus. Daneben sind viele verschiedene Knöpfe.

Großaufnahme von Nadines Gesicht vor dem Modell eines Helikopters mit Camouflage-Bemalung. Die Rotoren drehen sich. Die Kamera zoomt auf Nadines Körper.
Nadine von oben durch Fischaugenoptik gefilmt läuft durch einen Arbeitsraum.

Nadine:
"Hallo, ich bin die Nadine, bin 16 Jahre alt und mache bei der Firma EADS im Bereich "Defense und Security" in Unterschleißheim eine Ausbildung als Elektronikerin für Geräte und Systeme. Und ich möchte euch gerne mal zeigen, was alles in dem Beruf gemacht wird."

Kamerafahrt auf Nadine, die durch den Arbeitsraum läuft.
Nadine sitzt an einem Arbeitstisch und betrachtet eine Platine durch ein Mikroskop mit zwei Okularen. Sie greift nach einem Lötkolben.
Großaufnahme ihrer Hand, die den Lötkolben aus seiner Halterung holt.
Großaufnahme ihrer Hand, die Lötzinn von einer Spule abwickelt.
Großaufnahme ihres Gesichtes, das in das Mikroskop schaut.
Großaufnahme eines Teils der Platine durch das Mikroskop.
Großaufnahme ihrer Hände, die den Lötzinn mit einem Lötkolben auf die Platine löten.
Nadine am Arbeitstisch, sie betrachtet die Platine durch das Mikroskop und lötet weiter.
Großaufnahme ihrer Hände beim Löten auf der Platine.
Nadine steht im Arbeitsraum neben dem Mikroskop.

Nadine:
"Ich bin im 2. Lehrjahr, und ich löte Bauteile auf eine Platine drauf. Das ist typisch für den elektronischen Beruf, das Löten, denn dadurch entsteht eine Verbindung vom Bauteil auf die Platine, und dann fließt da Strom drüber. Und dann wird später die Platine in den Computer eingebaut."

BLENDE: rosa Hintergrund, rote Kreise, ins Bild schwirrt ein Ball aus hellblauen Punkten, kurzes Rauschen.

Nadine sitzt an einem Arbeitstisch und prüft mit zwei Messstäben Strom in einer Platine.
Großaufnahme ihrer Hände mit den beiden Messstäben. Diese werden in zwei Steckfelder auf der Platine gesteckt.
Großaufnahme eines Messgerätes mit Monitor.
Kamerafahrt auf Nadine, die sich die Messergebnisse anschaut.
Nadine von hinten, die weiter mit Messstäben den Stromfluss in der Platine prüft.

Nadine:
"Ich hab mich für die Ausbildung als Elektronikerin für Geräte und Systeme entschieden, weil mir der Beruf viel Spaß macht und weil mir das Feinfühlige, das man dafür braucht, sehr gut gefällt."
BLENDE: rosa Hintergrund, rote Kreise, ins Bild schwirrt ein Ball aus hellblauen Punkten, kurzes Rauschen.

Nadine in einem Arbeitsraum mit zwei Ausbildern/Kollegen. Alle drei tragen weiße Kittel. Nadine hat eine Ablage in der Hand.
Nadine geht mit der Ablage durch den Raum an einem weiteren Kollegen vorbei, der an einem Computer sitzt.
Im Vordergrund sieht man zwei große gelbe Warnschilder: Achtung, gesicherter Bereich.
Nadine öffnet eine Schranke: "Nur für geschultes Personal" und geht hindurch.
Großaufnahme von Nadine vor dem Mikroskop mit den zwei Okularen.

Nadine:
"Ohne den Girls'Day wäre ich, glaube ich, nicht darauf gekommen, dass ein technischer Beruf mir gefallen würde.
Der Girls'Day hat mir schon weitergeholfen, und später beim Praktikum konnte ich dann noch mal ganz klar entscheiden, nein, ich möchte keinen kaufmännischen Bereich, sondern ich möchte einen technischen Bereich."

Nadines Hände legen die Platine unter einen Belichter/Scanner, der die Platine abtastet.
Kamerafahrt an dem Belichter hoch zu Nadines Gesicht.

Nadine: "Der Girls'Day hat mir auch gezeigt, dass der technische Bereich auch für Mädchen möglich ist."

BLENDE: rosa Hintergrund, rote Kreise, ins Bild schwirrt ein Ball aus hellblauen Punkten, kurzes Rauschen.

Nadine vor kahlen Bäumen, die vor dem Werksgelände stehen.
Sie trägt einen schwarzen Kampfsport-Anzug.

Nadine:
"In meiner Freizeit meiner Freizeit mache ich Kendo, das ist japanischer Kampfsport, mit Shinai, das ist ein Bambusschwert."

Sie schwingt das Bambusschwert, macht Kampfschritte und spricht verschiedene Silben.
Nadine im Kampfanzug vor kahlen Bäumen, die vor dem Werksgelände stehen.

Nadine:
"Dann tauche ich, tanzen, klettern oder treffe mich auch gern mit Freunden/Freundinnen oder hocke am PC zum Chatten."

BLENDE: rosa Hintergrund, rote Kreise, ins Bild schwirrt ein Ball aus hellblauen Punkten, kurzes Rauschen.

Nadine sitzt an einem Arbeitstisch vor dem Belichter/Scanner.
Sie zieht ein Geräteteil an einem Metallhebel hervor.
Großaufnahme von dem Geräteteil, das ein elektronisches Bauteil auf eine Platine setzt.
Nadine sitzt in einem weißen Kittel neben der Geräteanlage.

Abspann: Schrift im Bild: Girls'Day, Mädchen-Zukunftstag.
Immer am vierten Donnerstag im April!
Darunter die Logos der Träger.

Musik: poppig, schnell, rhythmisch.
Text:
"Mädchen, Mädchen, Mädchen,
nimm dein Leben in die Hand.
Mädchen, Mädchen, Mädchen,
leg jetzt los und zeig, was du kannst."

zurück