Beratung

Wie können wir helfen?

Chat

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unseren Chat oder unsere Hotline.

Chat

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Der Beruf bringt eine unglaubliche Vielfalt mit sich!

Tetje Pattloch, Malerin

Tetje Pattloch ist Malerin und Lackiererin im Bereich Gestaltung und Instandhaltung. Sie absolvierte ihre Ausbildung bei der Malerteam GmbH in Bielefeld und arbeitet dort auch heute noch.

Girls'Day: Was hat Sie auf die Idee gebracht, sich für Ihren Beruf zu entscheiden?
Tetje Pattloch: Spaß am Handwerk (lacht)!

Welche Voraussetzungen muss man nach Ihrer Einschätzung für den Beruf mitbringen?
Interesse und Spaß am Handwerk. Man sollte körperlich fit sein und keine Scheu vor körperlicher Arbeit haben. Handwerkliches Geschick gehört natürlich auch dazu.

Was finden Sie an dem Beruf "Malerin und Lackiererin" interessant? Was sind Vor- und Nachteile?
Ich finde es total Interessant immer neue Menschen kennenzulernen. Die Arbeitsstelle ist nie lange gleichbleibend und man sieht ständig etwas Neues. Kein Tag ist wie der andere, täglich gibt es neue oder andere Aufgaben. Alltagstrott ausgeschlossen (das Interessante ist in den Vorteilen mit drin)!
Nachteil: Wie in den meisten anderen Berufen, muss man auch mal etwas machen, was man nicht mag. 

Was muss sich ändern, damit mehr junge Frauen einen Berufsweg in Technik, Naturwissenschaften oder Handwerk wählen?
Viele Mädchen oder Frauen haben bei dem Namen Handwerk immer den ersten Gedanken "Das ist aber schwer". Natürlich sollte man körperlich belastbar sein, dennoch ist es bei Weitem nicht so schwer, wie es viele denken. Oft denken die Leute, dass man z. B. als Malerin und Lackiererin immerzu nur das Gleiche macht, immer nur streicht oder tapeziert. Die Vielfalt, die dieser Beruf mitbringt, wird oft viel zu wenig deutlich gemacht.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Ich würde mir wünschen, dass sich mehr Frauen für das Handwerk entscheiden. Oder zumindest ein Praktikum in einem Handwerksberuf machen, um sich persönlich ein Bild von dem entsprechenden Berufsbild machen zu können. Ich würde es super finden, wenn Firmen Praktikumsstellen ausschreiben und zum Beispiel mit einem kleinen Nebensatz gezielt junge Frauen ansprechen.

Liebe Tetje Pattloch, vielen Dank für das Gespräch!