Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Arbeitskreise

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?

Zahlen und Fakten rund um den Girls'Day

Der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag wird seit 2002 jährlich mittels einer standardisierten Befragung evaluiert. 2015 fand die 13. Erhebungswelle statt. Hier finden Sie eine Auswahl der Evaluationsergebnisse 2015 und eine Auswahl an Daten und Fakten rund um das Thema "junge Frauen und ihre Studien- und Berufswahl".

Prä-Post-Befragung 2016

Prä-Post Berufswahlspektrum

Über 5.200 Jungen und Mädchen bestätigen die Wirkung der Aktionstage Girls’Day und Boys’Day auf ihr Berufswahlverhalten. Das ist ein wesentliches Ergebnis der erstmalig eingesetzten Prä-Post-Befragung, ein Instrument zur Messung der direkten und langfristigen Wirkung. Mehr als 50 Prozent der befragten Mädchen gaben im Anschluss an den Aktionstag einen Wunschberuf an, in dem eher selten Frauen tätig sind. Das sind 18 Prozent mehr als noch vor dem Girls’Day.

Jungen wie Mädchen fühlen sich in den kennengelernten Berufen willkommen. Sie gaben im Vergleich zur Befragung vor dem Aktionstag deutlich häufiger an, dass es Spaß mache, in diesen Berufen zu arbeiten und dass die Berufe abwechslungsreicher seien, als sie es zuvor angenommen hatten. Ebenso bewerteten sie die Aufstiegschancen in den kennengelernten Berufen nach dem Aktionstag deutlich positiver als zuvor.