Girls'Day in Norwegen – Jentedagen

Am 4. und 5. Februar 2016 haben 250 Mädchen aus Schulen in ganz Norwegen die Norwegische Universität für Technik und Naturwissenschaften (NTNU) besucht, um dort an einem zweitägigen Seminar zum Thema Technik und Naturwissenschaften teilzunehmen.

Das Ziel der Veranstaltung war es, mehr Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Studienfächer an der Universität zu gewinnen. Vor allem in Fächern, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind. Während des Girls'Day lernten die Teilnehmerinnen die verschiedenen Studiengänge der NTNU kennen und hatten die Möglichkeit, sich mit Studierenden und Lehrenden der Studienfächer auszutauschen.

Ein wichtiger Teil der Veranstaltung war der Austausch der Teilnehmerinnen mit weiblichen Studierenden. Die Erfahrung zeigt, dass für viele der Girls'Day-Teilnehmerinnen gerade diese Begegnungen ein entscheidender Faktor dafür sind, später einmal selbst ein MINT-Fach an der NTNU zu studieren.

Die Erfahrungen zeigen, dass der Girls'Day wirkt. 55 Prozent der Teilnehmerinnen aus dem Jahr 2013 studieren heute an der NTNU. Für viele war der Girls'Day auschlaggebend, um ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium zu beginnen.

www.ntnu.no/jentedag