Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unseren Chat oder unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Arbeitskreise

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?

Girls'Day in Hessen

Der Girls'Day findet in Hessen seit 2002 statt. Schülerinnen der 5. bis 10. Jahrgangstufe aller Schultypen sind eingeladen, sich an diesem Tag zu beteiligen.

Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Sozial- und Kultusministerium sowie durch ein landesweit breites Engagement der Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner wurde der Girls'Day in Hessen zu einem Erfolg. Vor Ort sind es überwiegend die Frauenbeauftragten, die für die regionale Organisation und Vernetzung zuständig sind.

Schulfreistellung und Versicherung

Das Hessische Kultusministerium regelt per Erlass im Amtsblatt die Teilnahmevoraussetzungen und den Versicherungsschutz für den Girls'Day in Hessen. Alle Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 sind aufgerufen, am Girls'Day teilzunehmen.

Für die teilnehmenden Mädchen und Jungen wird dieser Tag als schulische Veran­staltung im Sinne von Betriebserkundungen eingeordnet, aus versicherungstechni­schen Gründen muss ein formloser Antrag an die Schulleitung eingereicht werden. Die Formulare können heruntergeladen werden. Es ist darauf zu achten, dass Jungen nur in frauentypische Berufsfelder hinein­schnuppern sollen und Mädchen in Bereiche, die bislang männerdo­miniert sind. Wenn die oben genannten Kriterien erfüllt sind, ist einem Freistellungsantrag stattzugeben.