26. April 2017 | Girls'Day
‹ zurück

Mehr Chancengleichheit für Mädchen durch zeitgemäße Bildung

Mädchen sitzt in einem Simulator

Konzentriert am Fahrsimulator der Rennschmiede Pforzheim

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnet heute gemeinsam mit der Initiative D21 e. V. den 17. bundesweiten Girls'Day im Bundeskanzleramt. Seit 16 Jahren bildet der von der Initiative D21 e. V. mit ihren Mitgliedsinstitutionen sowie der Bundespolizei entworfene Technik-Parcours den Auftakt.

Jeweils acht Mädchen der Klassenstufe 9 aus drei besonders engagierten Berliner Schulen lernen in dem Parcours attraktive Anwendungsbeispiele für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) kennen und probieren diese praktisch aus. Bundeskanzlerin Merkel erkundet gemeinsam mit den Schülerinnen die Innovationen der acht Stationen und lässt sich von den Mädchen über ihre Eindrücke berichten. Die Initiative D21 engagiert sich u. a. für die Förderung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen, an diesem Tag speziell für Chancengleichheit von Frauen durch das Aufzeigen von beruflichen Alternativmodellen und dadurch eine Erweiterung ihres Interessen-, Kompetenz- und damit Berufswahlspektrums.

Weitere Fotos

Zur Pressemitteilung

zurück