Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp starten

Hinweis: Nur Nachrichten, die in der Zeit von Mo – Fr zwischen 14 und 17 Uhr bei uns ankommen, werden beantwortet. Deine Daten (Telefonnummer und Chat-Verlauf) bei uns werden von uns nach 24 Stunden gelöscht.

Wenn du uns über WhatsApp kontaktierst, beachte bitte, dass WhatsApp deine Daten (Texte, Fotos, Videos & Sprachnachrichten) auf Servern in den USA speichert. WhatsApp verschlüsselt alle Nachrichten, sodass sie in der Regel nicht von Dritten gelesen werden können. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du dies nicht verstehst oder damit nicht einverstanden bist, nutze bitte unsere Hotline.

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Girls'Day-Team

Hotline
0521.106 7354 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7357 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@girls-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Arbeitskreise

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?
13. März 2019

Girls’Day-Beruf Unternehmerin

Das Unternehmertum in Deutschland ist immer noch männlich geprägt. Besonders in den männerdominierten Branchen wie Handwerk, MINT und Digital ist die Zahl der Unternehmerinnen vergleichsweise gering. "Zwei Drittel aller Unternehmen werden von Männern geführt. Die eigene Chefin zu sein, ist eine tolle Option für den Berufsweg. Ich persönlich schätze insbesondere die Themen- und Zeitautonomie. Auf diese Weise lässt sich Familie und Beruf gut kombinieren", sagt Barbara Eichelmann-Klebl, Inhaberin be! Unternehmerberatung in Darmstadt.

"Sie sollten sich mehr trauen"

Innerhalb der Initiative "FRAUEN unternehmen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie setzen sich erfolgreiche Unternehmerinnen dafür ein, ihren Beruf für Frauen und Mädchen sichtbarer zu machen und ihnen die Chancen der Selbständigkeit aufzuzeigen. "Ich bin gerne Unternehmerin, weil mir Mut zum Unternehmertum und ständige persönliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung zum erfüllenden Lebensinhalt geworden sind. Frauen haben das bessere Gespür, sind kreativer. Sie sollten sich mehr trauen. Es findet sich immer eine Lösung. Unternehmer sein ist kein männliches Privileg", sagt Vanessa Weber, Inhaberin von Werkzeug Weber, einem Fachhändler für Werkzeuge und Betriebseinrichtungen in Aschaffenburg.

Netzwerk aufbauen

Zum Girls’Day haben sich in vielen Städten Vorbild-Unternehmerinnen für Workshops zusammengeschlossen, damit Mädchen in die Rolle einer Unternehmerin schlüpfen können. Gemeinsam entwickeln sie Unternehmensideen, überlegen, wie sie Kundinnen und Kunden sowie Investorinnen und Investoren gewinnen können und bauen ein Netzwerk mit anderen Unternehmerinnen auf. Aber auch Besuche in einzelnen Unternehmen der Vorbild-Unternehmerinnen werden angeboten, damit Mädchen einen Blick hinter die Kulissen technisch-naturwissenschaftlicher Berufe werfen können.

Hier gibt es Girls’Day-Angebote, bei denen der Beruf der Unternehmerin vorgestellt wird:
https://www.girls-day.de/Radar?lat=50.836&lon=10.242&zoom=7&view=list&providers=events&listPageSize=-1&what=Chefin