10. November 2010 | Girls'Day
‹ zurück

Jubiläumstagung "10 Jahre Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag: Ein starkes Netzwerk"

Jubiläumstagung 2010

Auf der Girls’Day-Jubiläumstagung am 11. und 12. November 2010 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin hat das Girls’Day-Netzwerk nach 10 Jahren Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag Bilanz gezogen und neue Ausblicke gewagt. Die ermutigenden Erfolge des Aktionstags wurden aufgezeigt und die Girls'Day-Aktiven vor Ort gewürdigt. Neue Impulse für die Zukunft wurden gegeben.

Am Donnerstag, dem 11. November leitete nach der Begrüßung von Dr. Achim Dercks (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) und einer Videobotschaft von Bundeskanzlerin Merkel Zukunftsforscher Matthias Horx mit einer Keynote zum Thema "Megatrend Frauen" in die Tagung ein. In der anschließenden Talkrunde wurde der Erfolg des Girls'Day als Public Private Partnership diskutiert. Teilnehmende waren Andrea Köhnen (BMFSFJ), Dr. Susanna Schmidt (BMBF), Thomas Sattelberger (Vorstand Deutsche Telekom AG), Ingrid Sehrbrock (stellv. Vorsitzende DGB) und Manfred Kremer (Präsident Bundesinstitut für Berufsbildung. Am Nachmittag wurden Erfolge sowie Ergebnisse und Chancen des Aktionstages in Unternehmen und Organisationen von Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Unternehmen und Organisationen sowie deren Auszubildenden und Studentinnen diskutiert.
Der Tag klang mit der Würdigung der regionalen Girls'Day-Arbeitskreise, einer Vorstellung des Improvisationstheaters "Die Gorillas" und einem anschließenden Sektempfang mit festlichem Abendbuffet aus.

Den zweiten Tagungstag am 12. November eröffnete Prof. Barbara Schwarze mit ihrem Vortrag „Reise durch ein Jahrzehnt für Mädchen und Technik“. Dr. Maya Götz vom Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beleuchtete anschließend in ihrem Vortrag die medialen Rahmenbedingungen für die Berufsorientierung und dabei im Speziellen die Vorbildrolle von Frauen in Soaps. Es folgten Vorträge des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit zu Perspektiven der genderorientierten Berufswahl von Miguel Diaz und zu "10 Jahre Girls’Day – Daten, Fakten und Trends zum Aktionstag" von Elisabeth Schöppner und Wenka Wentzel. Mehrere Girls'Day-Aktive stellten in Kurzpräsentationen Best-Practise-Beispiele zum Girls'Day vor. In einer anschließenden Talkrunde wurde der Blick in Richtung Europa gerichtet: Vertreterinnen stellten an den Girls'Day angelehnte Aktionstage in Österreich, Polen, Kosovo und Tschechien vor. Christina Hadulla-Kuhlmann (BMBF), Andrea Köhnen (BMFSFJ) und Wolfgang Gollub (Gesamtmetall) stimmten auf den Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag 2011 ein und gaben den Startschuss für die neue Website.

Begleitend fand im Atrium die Ausstellung „10 Jahre Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“ statt.

Gerne senden wir Ihnen eine Dokumentation der Tagung zu. Schreiben Sie eine E-Mail an info@girls-day.de .

zurück